07583 / 941 70 59
07583 / 941 70 50
info@widmann.de

Schauvitrinen

Außenbereich
freistehende Schaukästen

Informationen im Freien wetterfest und dauerhaft präsentieren.

Hängeschaukästen

Schaukästen zur Wandbefestigung in robuster und wetterfester Ausführung.

Innenbereich
freistehende Schaukästen

Ideal zur mobilen Präsentation und Information an verschiedenen Standorten.

Hängeschaukästen

Schaukästen zur Wandbefestigung für ansprechende Infos und Präsentationen.

Weitere Kategorien

Mit Schauvitrinen Mitteilungen perfekt präsentieren

Herzlich willkommen auf unserer Vitrinenseite. Hier finden Sie Schauvitrinen in vielen Größen und Ausführungen. Sie werden ausschließlich in Deutschland oder in Mitteleuropa hergestellt und lassen keine Wünsche hinsichtlich Verarbeitung, Qualität, Sicherheit und innovativer Technik offen. Überzeugen Sie sich von unserem großen und vielseitigen Angebot und profitieren Sie von unserer Kompetenz, die aus dem langjährigen Verkauf hochwertiger Schauvitrinen resultiert - lassen Sie sich inspirieren und bei Bedarf auch gerne ausführlich beraten.

Auch im Computerzeitalter hat die herkömmliche Art der Informationsübermittlung mittels Schauvitrinen durchaus noch ihre Daseinsberechtigung. In Schauvitrinen werden schriftliche Mitteilungen und Plakate zur Information bestimmter Zielgruppen oder der Allgemeinheit ausgehängt. Orte, an denen Schauvitrinen aufgestellt werden, sind beispielsweise Innen- und Außenbereiche von Bildungseinrichtungen, Gewerbebetrieben, gastronomischen Betrieben, Messen und Events, Bushaltestellen oder Vereinsheimen.

Nachstehend erhalten Sie die wichtigsten Informationen zu den Merkmalen und Materialien der Schauvitrinen. Sie sollen Ihnen bei der Suche nach der für Ihre Anforderungen idealen Schauvitrine helfen.

Wir haben unsere Schauvitrinen zunächst in die Kategorien "Innenbereich" und "Außenbereich" aufgeteilt. Hier finden Sie jeweils sowohl freistehende Schauvitrinen als auch Schauvitrinen zur Wandmontage. Wenn diese Auswahl getroffen ist, kommen Sie direkt zu den Artikeln.

Informationen zu den verschiedenen Materialien von Korpus und Rahmen der Schauvitrinen

Es kommt ganz auf Ihren Geschmack und das Ambiente an, ob Sie sich zum Kauf einer Schauvitrine mit einem Korpus aus Aluminium, Stahl, Edelstahl oder Holz entscheiden. Für die Sichtscheiben von Schauvitrinen wird entweder Glas in verschiedenen Qualitäten oder Acrylgals eingesetzt. Es gibt auch Schauvitrinen, bei denen unterschiedliche Materialien kombiniert werden. Alle Produktvarianten und Informationen zu den Materialien, Abmessungen und Zubehör finden Sie beim jeweiligen Artikel. Die gebräuchlichsten für Schauvitrinen verwendeten Materialien sind nachstehend aufgeführt:

Schauvitrinen aus Aluminium und/oder Stahl mit pulverbeschichteten Rahmen und Gestellen

Pulverbeschichtung ist die ideale Oberflächenveredelung von Metallteilen. Durch ein gestiegenes Umweltbewusstsein hat die lösungsmittelfreie Pulverbeschichtung in den vergangenen Jahren erheblich an Bedeutung zugenommen und die Nasslackierung in weiten Bereichen ersetzt.Veredelt und geschützt werden durch die Pulverbeschichtung alle elektrisch leitfähigen Metalle wie z. B. Stahl, verzinkter Stahl, Aluminium oder Messing.Dank der im Vergleich zur Nasslackierung hohen Schichtdicke und der Flexibilität der Oberfläche gewährleistet Pulverschichtung ein hohes Maß an Sicherheit und Schlagfestigkeit. Schaukästen mit Pulverbeschichtung sind vor Korrosion geschützt, kratzfest, chemikalienbeständig, witterungsfest und abriebfest. Es gibt sie in einer großen Farbauswahl.

Schauvitrinen aus Aluminium mit eloxierten Rahmen und Gestellen

Eloxal ist die Abkürzung für Elektrolytische Oxidation von Aluminiumwerkstoffen und deren Legierungen, einer künstliche Erzeugung einer etwa 15-20 µm dicken transparenten Oxidschicht auf der Aluminiumoberfläche. Die Oxidschicht hat eine hohe Farb- und Korrosionsbeständigkeit, eine große Härte und Abriebfestigkeit, schützt die Oberfläche und ist hitzebeständig. Nach dem Eloxieren und vor dem Verdichten kann das Material eingefärbt werden.

Schauvitrinen aus Holz

Der Korpus von Schauvitrinen aus Holz besteht meistens aus pflegeleichten kunststoffbeschichteten (melaminharzbeschichteten) Spanplatten in umweltfreundlicher E1-Qualität in verschiedenen Farben und Dekoren. Für Holzpfosten und Überdachungen aus Holz für freistehende Schaukästen im Außenbereich wird massives Holz verwendet.

Schauvitrinen aus Edelstahl

Schauvitrinen aus poliertem oder gebürstetem Edelstahl sind absolut wetterfest, pflegeleicht und langlebig und können daher im Innen- als auch im Außenbereich verwendet werden.

Wissenswertes zu den verschiedenen Glasqualitäten von Schauvitrinen

Selbstverständlich muss das Material der Glasflächen so beschaffen sein, dass unter allen Bedingungen eine optimale Sicht auf den Inhalt der Schauvitrine gewährt ist. Deshalb sollten die Scheiben blendfrei und UV-beständig sein und nicht spiegeln. Vor allem bei Schauvitrinen für den Außenbereich ist es wichtig, dass das Glas auch bei Kälte oder feuchtem Klima nicht von innen beschlägt.

Üblicherweise werden Dickglas, Fensterglas, Einscheiben-Sicherheitsglas oder Acrylglas für Schauvitrinen verwendet. Für Schauvitrinen für den eher privaten Gebrauch sind in der Regel Scheiben aus Fenster- oder Floatglas ausreichend, wogegen Schauvitrinen, die in öffentlichen Bereichen aufgestellt oder aufgehängt werden, aus Sicherheitsgründen mit Glasscheiben aus Sicherheitsglas, stabilem Dickglas oder schlag- und bruchfestem Acrylglas ausgestattet sein sollten.

Die Glasarten und ihre Herstellung

  • Sicherheitsglas oder ESG-Glas (Einscheiben-Sicherheitsglas) ist ein thermisch vorgespanntes Glas, das bei der Herstellung in einem Ofen waagerecht auf Rollen liegend auf ca. 700 °C erhitzt und anschließend sehr schnell und kontrolliert mit Luft abgekühlt wird. Dadurch entsteht im Glas eine permanente Spannungsverteilung, wodurch Sicherheitsglas etwa fünf Mal fester ist als ungehärtetes Glas. Sicherheitsglas muss vor dem Härten geschnitten werden und einer bestimmten Schleifbearbeitung unterzogen werden. Löcher und/oder Aussparungen müssen gegebenenfalls vor dem Härten angebracht werden, da dies anschließend nicht mehr möglich ist. Sicherheitsglas verfügt über eine viel größere Stoß-/Schlag- und Biegefestigkeit und auch eine größere Toleranz gegenüber Temperaturunterschieden. Das Beschädigungsrisiko ist bei Sicherheitsglas im Allgemeinen, also auch während des Transports, viel kleiner als bei ungehärtetem Glas. Sollte es durch irgendeine Ursache doch zu Glasbruch kommen, zerfällt das Glas in ungefährliche Klümpchen, deren Ränder meistens nicht scharf sind. Wenn Produkte aus ungehärtetem Glas brechen, entstehen gefährliche, große und scharfe Scherben. Diese Scherben können lebensgefährliche Verletzungen verursachen. Bei Sicherheitsglas besteht dieses Risiko nicht.
  • Dickglas und Dünnglas werden im maschinellen Ziehverfahren hergestellt und sind nicht gehärtet. Die Oberfläche des Glases ist beidseitig glatt. Dünnglas und Glas mittlerer Stärke sind bis zu 4 mm dick, Dickglas hat eine Stärke von über 4 mm.
  • Floatglas ist Flachglas, welches im Floatprozess, oder auch Floatglasverfahren, hergestellt wurde. Das Verfahren wird seit den 1960ern industriell angewandt, hat seither die meisten anderen Methoden zur Flachglasherstellung weitgehend verdrängt und liefert inzwischen etwa 95 % des gesamten Flachglases aller Anwendungsbereiche wie Fensterglas, Autoscheiben und Spiegel.

Kunstglas (Acrylglas)

  • Acrylglas Acrylglas (Polymethylmethacrylat) ist ein synthetischer, glasähnlicher thermoplastischer Kunststoff, der vielseitige Verwendung als splitterfreier und leichter Ersatz für Glas findet. Es wurde unter dem Handelsnamen "Plexiglas", dem die ineinander verflochtenen Polymerketten (lat. plectere = flechten) seinen Namen gaben, bekannt, ist jedoch außerdem unter weiteren Handelsnamen erhältlich. Acrylgas ist elastisch, vergleichsweise kratzunempfindlich und weist je nach Material unterschiedliche Schlagfestigkeit auf. Es transmittiert Licht besser als normales Glas und ist sehr witterungs- und alterungsbeständig.

Tipps zur Glaspflege

Bei regelmäßiger Reinigung und normaler Verschmutzung reicht es aus, die Glasflächen der Schauvitrine mit klarem Wasser zu reinigen. Am besten verwenden Sie dazu einen Schwamm oder ein weiches, fusselfreies Tuch. Unter leichtem Druck lassen sich die meisten Verunreinigungen entfernen. Achten Sie hierbei darauf, die Glasflächen großflächig und nicht nur punktuell zu reinigen.

Lassen sich auf diese Weise Verunreinigungen durch Fett oder Fingerabdrücke nicht beseitigen, können Sie zusätzlich handelsübliche Glasreiniger oder Spülmittel verwenden. Bitte verzichten Sie auf alle Fälle auf säurehaltige oder alkalische Reinigungsmittel, da diese scheuern und ätzen und dadurch die Glasoberfläche angreifen und Kratzer verursachen können. Hilfreich ist ein sogenannter Abzieher mit Gummilippe. Das eventuell verbleibende Wasser lässt sich mit einem Schwamm oder Tuch restlos entfernen. Abschließend können Sie bei Bedarf die Scheiben Ihrer Schauvitrine mit einem Baumwolltuch oder Mikrofasertuch noch trocken nachpolieren. Bitte verwenden Sie zur Reinigung Ihrer Schauvitrine keinesfalls kratzende Werkzeuge wie Rasierklingen oder Glasschaber, die irreparable Kratzspuren auf dem Glas hinterlassen können.

Wie wird die Schauvitrine geöffnet?

Es gibt verschiedene Türarten zum Öffnen und Schließen von Schauvitrinen. Bei den Schauvitrinen mit Schiebetüren laufen die Türen geräuscharm und leicht in Führungen, wogegen die Türen der Schauvitrinen mit Dreh- oder Flügeltüren mit Scharnieren am Vitrinenkorpus befestigt sind. Eine weitere Öffnungsvariante sind Scheiben, die sich nach oben öffnen lassen. Sie sind meistens mit einer Gasdruckfeder zum komfortablen Öffnen ausgestattet.

Die verschiedenen Möglichkeiten der Innenausstattung von Schauvitrinen

Viele Schauvitrinen sind bereits serienmäßig mit einem Sicherheitsschloss zur Vermeidung von unbefugtem Zugriff oder mit einer Abdichtung zum Schutz vor Staub und Schmutz ausgestattet. Daneben steht, abhängig vom Modell, noch weiteres praktisches Zubehör zur Auswahl: Damit der Vitrinenaushang auch in der Dunkelheit gut erkannt wird, gibt es verschiedene Beleuchtungsmöglichkeiten, die untenstehend noch näher ausgeführt werden. Für die Pfosten freistehender Schauvitrinen sind teilweise verschiedene dekorative Pfostenaufsätze erhältlich. Einige wandmontierbare Schauvitrinen aus unserem Programm können durch die Montage zwischen Pfosten oder Tellerfüßen bei Bedarf auch frei aufgestellt werden.

Schließlich können noch unterschiedliche Materialien zum Auskleiden der innenliegenden Rückwand und/oder der Seitenwände sowie der Boden- und Deckenplatte ausgewählt werden. Dazu zählen Stahlemailleblech in verschiedenen Farben, verzinktes Blech, Naturkork oder farbiger Kork, Filz in mehreren Farben oder Rillenprofilbeläge mit Steckbuchstaben. Die Befestigung der Aushänge oder Plakate erfogt dem jeweiligen Belag entsprechend mit Pinnadeln oder Magneten. Einige Hersteller bieten auch eine Befestigung der Informationen mittels unsichtbarer Klemmen an.

Durch eine Beleuchtung sind die Mitteilungen in den Schauvitrinen jederzeit gut sichtbar

Damit Mitteilungen, Plakate und Hinweise auch in der Dunkelheit gut gesehen werden, sind zahlreiche der angebotenen Schauvitrinen wahlweise mit einer Beleuchtung erhältlich, die oft auch noch nachträglich installiert werden kann. Hell leuchtende LEDs sind energiesparend und auch im Hinblick auf die Umwelt besonders empfehlenswert und lassen sich zum Beispiel einfach mit Klebestreifen in der Schauvitrine befestigen. Weitere Beleuchtungsarten sind Leuchtstoffröhren und Halogenstrahler oder -spots, die an der Decke oder am Boden der Schauvitrine montiert oder auch direkt integriert werden können.

Die Lieferung der Schauvitrine

Nach erfolgter Bestellung wird der Auftrag sofort an den entsprechenden Hersteller weitergeleitet, der die Schauvitrine dann so schnell wie möglich ausliefert. Einen Anhaltspunkt über die zu erwartende Lieferzeit erhalten Sie jeweils beim Artikel. Dass die empfindliche Vitrine sorgfältig verpackt wird, damit sie sicher und unbeschädigt bei Ihnen ankommt, versteht sich von selbst.


Artikel wurde in den Warenkorb gelegt