07583 / 941 70 59
07583 / 941 70 50
info@widmann.de

Garderoben

Platzsparende Garderobenständer für jeden Geschmack

Mobile Garderoben

Fahrbare Garderoben und mehr

Reihengarderoben

Große Kapazität auf wenig Raum

Schuhregale

Praktische Aufbewahrungsmöglichkeiten

Elegante Wandgarderoben in verschiedenen Designs

Hängegarderoben

Elegant und platzsparend

Dezente und Formschöne Garderobenhaken

Stummer Diener

Bewährt und beliebt

Eckgarderoben

Eine Auswahl an eleganten Eckgarderoben

Garderobenspiegel

Praktische und Formschöne Spiegel

Schirmständer

Für die sichere und saubere Verwahrung von Schirmen

Kleiderbügel

Unverzichtbar in jedem Schrank oder Garderobe

Zweckmäßige Garderoben - wir beraten, planen und richten ein

Herzlich Willkommen bei Widmann der Objektausstatter, dem Online-Shop für die Objekteinrichtung in Gewerbe, Industrie und Gastronomie, in Bildungseinrichtungen und Organisationen. Seit 1997 statten wir erfolgreich Objekte aller Art mit hochwertigen Produkten aus vielen Bereichen rund um Gewerbe und Business aus.

Aktuell befinden Sie sich auf unserer Garderobenseite. Hier finden Sie Garderobenmöbel, Garderobenelemente und Zubehör in vielen Ausführungen - von preisgünstigen und zweckmäßigen Garderoben bis zu exklusiven, edlen Garderoben-Modellen. Wie alle Seiten in unserem Online-Shop wird auch die Garderoben-Seite ständig erweitert und aktualisiert - es lohnt sich also, immer mal wieder bei uns hereinzuschauen. Fragen zu den einzelnen Garderoben, zum Material und zu den verschiedenen Ausführungen, zur Planung und praktischen Gestaltung beantwortet unser Kundenservicteam kompetent und zuverlässig. In der Planugsphase erstellen wir Angebote und Kostenvoranschläge zu den Garderoben, die sich in der näheren Auswahl befinden. Alle Standard-Produktvarianten können Sie aus dem Optionsmenü beim jeweiligen Artikel schnell und unkompliziert auswählen. Doch darüber hinaus erfordern besondere Situationen oft spezielle Lösungen mit Sonderanfertigungen - wenden Sie sich einfach an uns, wir beraten Sie gerne.

Im Lauf der Jahre haben schon viele Kunden von unserer Erfahrung bei der Objekteinrichtung mit unseren Garderoben profitiert und wir wollen auch Ihnen mit Rat und Tat bei der Auswahl der auf Ihre individuellen Bedürfnisse zugeschnitten Garderobeneinrichtung zur Seite stehen.

Für jede Anforderung die richtige Garderobe

Garderobenmöbel oder Einzelgarderoben wie Garderobenschrank, Wandpaneel, Hakenleiste und Schuhschrank sind unverzichtbar zum übersichtlichen und ordentlichen Aufhängen und Verstauen von Jacken, Mänteln, Hüten, Mützen, Handschuhen, Schals, Schuhen und Taschen. Moderne Garderoben zeichnen sich durch ein ansprechendes Design und vor allem durch ihre Funktionalität aus.

Früher wurde für Garderobenmöbel oder Garderobenpaneele aus Holz überwiegend Eiche verwendet, inzwischen stehen zahlreiche weitere Holzarten zur Auswahl. Ob naturbelassen oder farbig lackiert oder gar im derzeit hoch im Kurs stehenden Shabby-Look bewusst auf abgenutzt getrimmt bleibt dabei ganz dem persönlichen Geschmack überlassen. Darüber hinaus erhalten Garderobenmöbel aus Holz einen individuellen Touch, wenn sie im Materialmix mit Edelstahl, Messing oder Aluminium designt sind - bereits mit kleinen Elementen wie Griffen oder Blenden aus einem Kontrastmaterial kann die Garderobe eine interessante und individuelle Note erhalten.

Im Businessbereich sind seriöse Garderoben aus edlen Materialien gefragt, wogegen in Schulen und Kindergärten farbenfrohe und robuste Garderoben genau das Richtige sind. Garderobenleisten, Wandgarderoben und Garderobenschränke sind für diesen Zweck in vielen attraktiven Farben sowohl aus pulverbeschichtetem Metall als auch aus lasiertem oder lackiertem Holz erhältlich. Seitdem der Trend immer mehr zurück zur Natur geht, sind aber auch natürliche und unbehandelte Garderobenmöbel wieder sehr gefragt.

Einen Überblick über die Einsatzmöglichkeiten der Garderoben und die speziellen Garderobenausstattungen gibt die nachstehende Aufstellung:

  • Garderoben im Eingangsbereich
    Eine Garderobe im Flur oder in der Diele, Eingangsbereich oder Empfangsbereich ist das erste Möbelstück, mit dem die Besucher beim Betreten des Gebäudes konfrontiert werden und stellt damit sozusagen die Visitenkarte des Hauses dar. Die Garderobenmöbel oder Garderobenelemente sollten ansprechend, funktionell und platzsparend sein und viel Stauraum für Schuhe, Jacken, Regenschirme, Hüte und sonstige Utensilien bieten.
  • Garderoben im betrieblichen Umkleideraum
    Gemäß den Vorschriften der Arbeitsstättenverordnung muss zum Anlegen und Wechseln der Arbeitskleidung ein Umkleideraum zur Verfügung gestellt werden. Er muss geschlechtlich getrennt und mit Sitzbänken und abschließbaren Personalschränken ausgestattet sein. Dabei ist jeder Schrank einer bestimmten Person zugeordnet. Die Garderobenmöbel im Umkleideraum sollten stabil und leicht zu reinigen sein. Personalspinde, Schuhschränke und Schließfachschränke aus pulverbeschichtetem Stahl oder Edelstahl erfüllen diese Voraussetzungen. Die Garderobenschränke sind zweckmäßig mit Kleiderstange und Fachböden, Kleiderhaken und Garderobenbügeln ausgestattet. Lüftungsschlitze sorgen für eine gute Luftzirkulation in den Schränken. Die Schuhe werden auf Schuhrosten unter den Sitzbänken platzsparend abgestellt. Garderobenspiegel und Schirmständer komplettieren die Ausstattung des Umkleideraums.

    Ist für Betriebsbesucher bei der Betriebsbesichtigung das Anlegen einer speziellen Kleidung vorgesehen, empfiehlt es sich, im Umkleideraum Reihengarderobenständer aufzustellen oder eine Wandgarderobe, ein Garderobenpaneel oder eine Hakenleiste anzubringen. Zur sicheren Aufbewahrung persönlicher Gegenstände der Besucher sind Schließfachschränke perfekt geeignet.

  • Garderoben im Umkleidebereich von Sportstätten und Schwimmbädern
    In der Schulsporthalle gehören genauso wie im Fitnesscenter, Schwimmbad und Wellnessbereich Garderobenschränke, Garderobenbänke und Schließfachschränke zur Garderoben-Grundausstattung, in denen die Sportler, Besucher und Kunden ihre Kleidung und Wertgegenstände sicher verstauen können. Pflegeleicht, stabil und zudem in vielen attraktiven Farben erhältlich sind Spinde und Schrankwände aus Metall. Die Auswahl der Sitzbänke richtet sich nach der Luftfeuchtigkeit im Raum. Umkleideräume mit hoher Luftfeuchtigkeit werden in der Regel mit Sitzbänken aus Kunststoff oder rostfreiem Metall ausgestattet, wogegen in Umkleidräumen mit normaler Luftfeuchtigkeit auch Sitzbänke aus Holz aufgestellt werden können. Die Schränke werden je zur Verfügung stehendem Platz entweder an der Wand als Schrankwand oder frei im Raum als doppelseitige Reihenschränke verwendet.

    Vorhängeschlösser oder eine Zentralverriegelung mit Sicherheitsschlössern machen die Umkleideschränke sicher vor unbefugtem Zugriff. Jeder Schlüssel ist an einem Schlüsselanhänger mit der Schranknummer befestigt. Eine weitere Möglichkeit sind Perlonarmänder mit Schlüssel, Chip oder numerierter Plakette. Zur weiteren Ausstattung der Garderoben zählen spezielle Kleiderbügel mit Wäschenetz, eine Schrankbeleuchtung, Spiegel und weitere Garderoben-Elemente wie Garderobenhaken und Hakenleisten.

  • Garderoben für's Büro
    Für die Mitarbeiter im Büro gibt es spezielle Büro-Garderobenschränke, die idealerweise aus demselben Möbelprogramm wie die weiteren im Büro aufgestellten Büromöbel stammen. Diese Garderobenschränke sind mit zweckmäßiger Inneneinrichtung wie Hutablage, Schuhablagerost, Kleiderstange mit Bügel oder Kleiderhaken, Spiegel und Schließfach ausgestattet. Als Ergänzung oder anstelle der Garderobenschränke eignen sich selbstverständlich auch im Büro praktische Hakenleisten, Garderobenpaneele oder Garderobenhaken.
  • Garderoben für den Wartebereich
    Im Wartezimmer der Arztpraxis, Kanzlei, Klinik oder im Wartebereich von öffentlichen Gebäuden ist eine funktionelle und ausreichen groß dimensionierte Garderobe mit Garderobenschränken, Garderobenständern oder in Form einer Wandgarderobe unerlässlich. Ist in der Diele oder im Wartezimmer wenig Platz vorhanden, liegt man mit einer Kompaktgarderobe, einem Garderobenpaneel oder einer Wandleiste genau richtig. In einem großzügigen Wartebereich dagegen können Garderobenschränke oder Standgarderoben als Raumteiler eingesetzt werden. Dies ist besonders in großen Kliniken sinnvoll, in denen sich mehrere Fachärzte den Wartebereich teilen.

    Garderoben im Wartebereich sollte eine Ablage für Hüte und Mützen, einer Garderobenstange mit genügend Bügeln oder Kleiderhaken, einen Schirmständer und abschließbare Wertfächer enthalten. Auch ein Garderobenspiegel zum Überprüfen der Kleidung und der Frisur sollte vorhanden sein. In einem Wartebereich mit freundlichen und einladenden Garderobenmöbeln, deren Material passend zum Ambiente ausgewählt wurde, fühlen sich die Patienten und Klienten wohl.

    Im Sprechzimmer oder Untersuchungsraum wird die Intimsphäre gewahrt, wenn die Patienten die Kleidung hinter einem Wandschirm ordentlich ablegen können, zum Beispiel auf einem Garderobenständer oder Herrendiener.

  • Garderoben für Veranstaltungen und Foyers Bei Veranstaltungen wie Theater- und Konzertaufführungen und im Eingangsbereich von Museen, Diskothen sind bewachte Garderoben unverzichtbar. Dazu wird der Eingangsbereich mit Reihengarderoben ausgestattet. Reihengarderoben sind je nach der räumlichen Situation in verschiedenen Breiten, in einseitiger oder doppelseitiger Ausführung, mit Haken für Mäntel und Jacken oder mit einer Kleiderstange und Bügeln erhältlich. Auf einer Ablage finden Schals, Handschuhe, Hüte und Mützen Platz, auf einem Schuhgitter können Schuhe abgestellt werden und auch Regenschirme finden im Gitter Platz. Mit Garderobenmarken an den Kleiderbügeln oder Haken und dem jeweilige Gegenstück für die Benutzer der Garderobe geht das Abholen der Kleidung schnell und reibungslos vonstatten.
  • Garderoben für die Wohnung Es gibt verschiedene Möglichkeiten, Flur und Diele wohnlich und behaglich einzurichten. Eine Kompaktgarderobe beispielsweise ist eine Garderoben-Einheit, die Garderobenschrank, Garderobenpaneel oder Garderobenleiste, Schuhregal oder Schuhschrank, Spiegel und Schirmständer beinhaltet. Oder man kombiniert einzelne Garderobenmöbel, also Garderobenschrank und Schuhschrank mit einem Garderobenständer, einer Hakenleiste oder einem Garderobenpaneel. Auf alle Fälle sollte die Garderobe so großzügig bemessen sein, dass neben den Jacken und Mänteln der Familienmitglieder noch genügend Platz für die Kleidungsstücke der Besucher bleibt. Ein Spiegel dient nicht nur zum Überprüfen, ob vor dem Verlassen des Hauses die Kleidung richtig sitzt, sondern lässt auch einen kleinen Flur oder eine kleine Diele größer und heller erscheinen. Ist in der Diele genügend Platz vorhanden, können zusätzliche Flurmöbel, beispielsweise ein gemütlicher Sessel mit Zierkissen oder eine schöne Vitrine aufgestellt werden - so wird das Entrée im Handumdrehen gemütlich und wohnlich.

    Auch im Schlafzimmer sorgen Wandhaken, Kleiderständer oder Wandgarderobe nebst Spiegel für Ordnung und Übersicht. Auch ein Stummer Diener (auch Herrendiener genannt) sollte hier nicht fehlen. Hakenleisten und Garderobenhaken sind sowohl in der Küche als auch im Bad zum Aufhängen der Handtücher und Geschirrtücher unverzichtbar - besonders praktisch sind Türhaken oder Türhakenleisten.

  • Garderoben für Kinder
    Egal, ob in der Kindertagesstätte oder zu Hause - spezielle Kindergarderoben unterscheiden sich von den Garderoben für Erwachsene nicht nur durch die kindgerechte Größe sondern mitunter auch durch das Design. In der Kita ist eine kindgerechte Garderobe, die auch schon für die ganz kleinen Kindern zugänglich ist, eine große Entlastung, aber auch in der Wohnung können die Kinder schon von klein auf daran gewöhnt werden, ihre Kleidung ordentlich und sauber aufzuräumen. Ob die Garderobe in fröhlichen Farben und mit Motiven, die Kinder lieben, gestaltet ist oder aus naturbelassenem Holz besteht, ist dabei dem persönlichen Geschmack überlassen.

Die verschiedenen Garderoben-Typen

Die Garderobe schlechthin gibt es nicht. Man unterscheidet zwischen verschiedenen Garderoben-Typen, angefangen vom einfachen Wandhaken über das Wandpaneel bis hin zur Garderobenkombination oder Kompaktgarderobe. Die Auswahl einer Garderobe hängt zum einem vom vorhandenen Platz und zum anderen von der Örtlichkeit ab. Dem entsprechend werden auch die Materialien und das Garderobenzubehör ausgewählt. Ausschlaggebend ist nicht nur das Budget - auch der persönliche Geschmack und praktische Aspekte spielen eine große Rolle. Garderoben aus Holz wie Eiche, Buche oder Fichte, sägerau, lackiert oder furniert sind genauso beliebt wie Edelstahlgarderoben. Oder begeistern Sie sich eher für Messing oder Schmiedeeisen? Grundsätzlich sind zum Einrichten des Eingangsbereichs, des Foyers, Flurs oder der Diele folgende Garderoben-Typen erhältlich:

Standgarderoben

Standgarderoben sind Garderobenständer aus unterschiedlichen Materialien wie Aluminium, Edelstahl oder Holz. Daneben bieten unterschiedlichste Designs alle Möglichkeiten von der schlichten bis zur extravaganten Garderobe. Wichtig ist, dass die Standgarderobe zum übrigen Einrichtungsstil passt, sodass ein harmonischer Gesamteindruck in Flur oder Empfangsbereich herrscht. Ein Garderobenständer benötigt wenig Stellfläche und bietet gleichzeitig viel Platz für Jacken, Mäntel, Hüte und Taschen. Garderobenständer mit einzelnen Kleiderhaken, Standgarderoben mit Hakenkrone, schlichte Garderobenständer, bei denen die Kleider einfach an das oberen Ende gehängt werden, Standgarderoben mit Stange und Bügeln oder Haken, Standgarderoben mit integriertem Schirmhalter und Abtropfschale oder mit praktischer Ablage für Schlüssel und sonstige Accessoires - die Auswahl ist so groß, dass mühelos für jedes Objekt die geeignete und individuelle Standgarderobe ausgewählt werden kann. Bei uns finden Sie ausschließlich stabile Garderoben, die der Last der dafür vorgesehenen Jacken und Mäntel standhalten und gleichzeitig kippsicher und standfest sind. Selbstberständlich lässt sich ein Garderobenständer mit weiteren Flurmöbeln, z.B. einem Schuhschrank, einem Schuhregal, einem Garderobenschrank oder einer Kommode kombinieren oder in eine Garderobenkombination integrieren. Kleine kompakte Garderobenständer, beispielsweise mit Hakenkrone, leisten auch im Schlafzimmer oder im Badezimmer gute Dienste.

Mobile Garderoben

Mobile Garderoben sind fahrbar und damit äußersst flexibel einsetzbar. Dazu zählen Reihengarderoben, Kleiderständer und Garderobenschränke auf Rollen und Garderobenwagen. Große, stabile Lenkrollen mit Feststellern sorgen für gute Beweglichkeit und sicheren Stand, Abweiserrollen stellen sicher, dass beim Transport weder die Wand noch die Garderobe beschädigt wird. Klappbare Garderobenständer können einfach transportiert oder bei Nichtgebrauch platzsparend verstaut werden.

Reihengarderoben für Büro und Veranstaltung

Reihengarderoben sind fahrbare Garderobenständer mit einer Stange, an der mehrere Jacken oder Mäntel auf Bügeln oder an Kleiderhaken aufgehängt werden können. Oft werden Reihengarderoben in größerer Anzahl in Foyers oder Vorräumen von Veranstaltungsstätten verwendet, wo sie entweder dauerhaft verbleiben oder nach der Veranstaltung einfach in den Lagerraum geschoben werden. Werden die Reihengarderoben ausschließlich an der Wand aufgestellt, genügt eine einseitige Ausführung, wogegen doppelseitige Reihengarderoben auf beiden Seiten Aufnahmekapazitäten haben. Anspruchsvolle Modelle sind zusätzlich mit Ablagebords für Hüte, mit einer Schuhablage und einem Einsteckgitter oder Halter für Regenschirme samt Abtropfschale ausgestattet.

Garderobenschränke

Garderobenschränke mit Kleiderstange und Kleiderhaken schützen Jacken und Mäntel vor Staub. Die gesamte Outdoorgarderobe verschwindet hinter den Türen und in den Einschüben, sodass der Flur und die Diele stets ordentlich und aufgeräumt sind. Selbst bei kleiner Stellfläche oder in Nischen findet sich immer ein Platz für einen Garderobenschrank, der beidseitig mit einem Garderobenpaneel, einem Schuhregal oder Schuhschrank, einem Spiegel, sofern nicht schon die Tür des Garderobenschrank mit einem Spiegel ausgestattet ist, und einem Schirmständer ergänzt werden kann.

In Umkleideräumen werden oft pflegeleichte und langlebige Garderobenschränke aus Metall oder mit Kunststoffbeschichtung nebst Schuhregalen, Garderobenleisten und Garderobenständern verwendet. Neben diesen eher nüchtern und zweckmäßig gestalteten Garderobenschränken gibt es zahlreiche Schränke in attraktiven Designs für Gewerbe, Büros, Bildungsstätten, Arztpraxen, Kliniken oder Kanzleien. Hier handelt es sich um repräsentative Möbelstücke, die in der Regel sorgfältig ausgewählt werden und nicht nur praktisch, sondern auch ansprechend und stilgerecht sein müssen.

 

Wandgarderoben

Eine Wandgarderobe wird, wie der Name schon sagt, an der Wand befestigt. Wandgarderoben sind in vielen Ausführungen und Designs und aus verschiedenen Materialien oder auch im Materialmix erhältlich. Die Wandgarderobe erfordert wenig Raum und bietet doch viel Kapazität für Kleidungsstücke, Schuhe und Accessoires. Auch das Garderobenpaneel oder Wandpaneel ist im Prinzip eine Wandgarderobe. Zumeist besteht das Garderobenpaneel aus einem mit der Wand verschrauben Platte oder aus miteinander verschraubten Leisten. Diese bestehen aus Holz oder Metall. Das Garderobenpaneel ist modellabhängig mit Garderobenhaken, Stange für die Kleiderbügel, Spiegel, Hutablage, Schüben und Schuhablage versehen. Es nimmt nur wenig Platz in Anspruch und lässt sich auch in Nischen oder über Eck einbauen. Das Garderobenpaneel kann aus Holz (Eiche, Kiefer und zahlreiche weitere Holzarten stehen zur Auswahl, wobei das Holz sägerau, naturbelassen und geölt, farblos lackiert oder in vielen Farbtönen lackiert ist), oder Metall (Edelstahl, Messing, pulverbeschichtetes Stahlblech) bestehen. Sehr beliebt ist auch das Garderobenpaneel aus Holz im Shabby-Look oder nach wie vor das schmiedeeiserne Garderobenpaneel.

 

Hängegarderoben

Hängegarderoben werden in einer Höhe von ca. 1,80 m an der Wand montiert oder von der Decke abgehängt. Eine Hängegarderobe besteht aus einer Ablage, beispielsweise aus Holz, Glas oder Metall, an deren Unterseite Kleiderhaken oder eine Stange für die Kleiderbügel befestigt sind. Die Ablagefläche kann aber auch aus Stäben oder einem Gitter gefertigt sein. Eine weitere Variante für die Hängegarderobe ist ein kurzes Garderobenpaneel mit Kleiderhaken oder Garderobenstange. Wird die Hängegarderobe mit einem Spiegel und Schirmhalter und einem Möbelstück wie Schuhschrank oder Kommode kombiniert, entsteht eine äußerst zweckmäßige und vielseitige Garderobe.

 

Eckgarderoben

Eine Eckgarderobe bezieht eine Ecke im Raum und die beiden angrenzenden Wände mit ein oder eignet sich perfekt für eine Nische in Diele, Flur oder Entrée. Dabei kann die Eckgarderobe viele Gesichter haben: Garderobenpaneel, Garderobenleiste, Wandgarderobe und Kleiderhaken eignen sich genauso dafür wie eine Kompaktgarderobe über Eck. Das Schöne an der Eckgarderoben ist, dass auch Ecken und Winkel voll genutzt werden können und dadurch willkommener zusätzlicher Stauraum zur Verfügung steht. Bei der Eckgarderobe ist oft Maßarbeit gefragt, wenn sie passgenau gefertigt werden soll.

 

Garderobenkombinationen

Garderobenkombinationen oder Garderobensets enthalten verschiedene Möbel und Elemente wie offene oder geschlossene Garderobenschränke, Schuhschränke oder Schuhablagen, Kleiderstangen, Ablageböden, Garderobenpaneele, Spiegel und Schirmständer in einem einheitlichen Design. Beim Zusammenstellen der Garderobenkombination nach den individuellen Wünschen und Vorstellungen sind der Phantasie keine Grenzen gesetzt.

Kompaktgarderoben

Bei einer Kompaktgarderobe werden Garderobenschrank, Schuhschrank sowie Garderobenpaneel oder Hakenleiste möglichst platzsparend zu einer Garderobeneinheit auf kleinem Raum arrangiert. Dadurch findet die Kompaktgarderobe auch in einem schmalen Flur oder in einer kleinen Diele Platz. Verglichen mit einem offenen Garderobenpaneel oder einem Kleiderständer schützen die Garderobenschränke der Kompaktgarderobe vor Staub. Davon abgesehen macht die Kompaktgarderobe einfach einen ordentlicheren und diskreteren Eindruck. Nicht nur im privaten Bereich ist die Kompaktgarderobe eine beliebte Garderobenform, auch im Büro oder Wartezimmer werden Kompaktgarderoben, gegebenenfalls auch mit größeren Abmessungen, gerne verwendet.

Garderobenhaken

Garderobenhaken sind die platzsparende Variante unter den Garderoben und trotzdem sehr effektiv. Es gibt Garderobenhaken aus vielen Materialien, zum Beispiel aus Edelstahl, Chrom, Messing oder Holz, und in vielen Formen - letztendlich hängt es vom Einrichtungsstil ab, ob schlichte, filigrane, nostalgische oder moderne Garderobenhaken ausgewählt werden. Garderobenhaken können an der Wand, an einer Tür, am Garderobenschrank oder an einem Möbelstück befestigt werden. Ein Garderobenhaken in der einfachen Ausführung bietet Platz für ein Kleidungsstück, an Doppel- oder Dreifachhaken können bis zu drei Jacken aufgehängt werden. Manche Modelle sind mit einem Huthaken und einem oder mehreren Mantelhaken ausgestattet. Auf alle Fälle ist es wichtig, dass die Garderobenhaken sicher und fest montiert und stabil sind um auch das Gewicht von schweren Mänteln tragen zu können.

 

Garderobenleisten

Garderobenleisten aus Holz oder Metall sind mit mehreren Garderobenhaken und teilweise zusätzlich mit Huthaken ausgestattet. Verglichen mit einem Garderobenschrank oder Garderobenständer nehmen sie nur wenig Platz in Anspruch, erfüllen aber dieselben Funktionen. Garderobenleisten sind in unterschiedlichen Längen erhältlich und bei Bedarf erweiterbar, besonders praktisch sind Modelle mit Anfangsstück und Endstück als dekorativem Abschluss und einem Mittelstück in wählbarer Länge.

In unserem Shop finden Sie schlichte Garderobenleisten oder pfiffige Modelle mit einer schönen Blende, hinter der verdeckt die Haken liegen. Sehr beliebt sind Garderobenleisten aus Edelstahl oder Holz sowie exklusive Garderobenleisten im Materialmix. Auch ein Garderobenpaneel kan mit einer oder mehreren Hakenleisten ausgestattet sein.

In öffentlichen Gebäuden und Bildungseinrichtungen werden gerne Garderobenleisten aus unverwüstlilchem pulverbeschichtetem Stahl verwendet, die in vielen attraktiven Farben wählbar sind. Eine Variante zur wandmontierten Garderobenleiste stellt die Tür-Garderobenleiste dar, die einfach oben am Türblatt eingehängt wird. Da die Tür-Garderobenleiste nicht angeschraubt zu werden braucht, kann jederzeit wieder abgenommen werden, wenn sie gerade nicht gebraucht wird oder an einer anderen Tür verwendet werden soll.

Hakenleisten werden nicht nur für Kleidungsstücke, sondern auch zum Aufhängen von Geschirrtüchern und Handtüchern benutzt. In Umkleideräumen von Sporteinrichtungen und im Bäderbetrieb werden Hakenleisten oft über Schuhregalen an der Wand montiert.

 

Garderobenbänke

Garderobenbänke oder Umkleidebänke mit oder ohne Lehne, in einseitiger oder doppelseitiger Ausführung gehören zur Grundausstattung von Umkleideräumen in Turnhallen, Sporthallen und im Fitnesscenter.

 

Stummer Diener

Ein Herrendiener oder Stummer Diener ist ein multifunktionaler Kleiderständer. Bereits getragene Kleidung, die später noch einmal verwendet werden soll, aber auch Accessoires wie Gürtel und Schmuck werden am Abend übersichtlich und ordentlich auf dem Herrendiener aufbewahrt. Dazu ist er mit einem Kleiderbügel, einer oder mehreren Kleiderstangen und einer Hutablage ausgestattet. Ganz komfortabel ist ein Stummer Diener mit Sitzfläche, also in Form eines Stuhls.

 

Schuhregale

In Umkleideräumen, in der Diele oder im Flur werden die Straßenschuhe, Sportschuhe und Hausschuhe in Schuhregalen übersichtlich aufbewahrt. Über dem Schuhregal ist genügend Platz für ein Wandpaneel oder Kleiderhaken. Oder das Schuhregal wird als Unterbau unter einem Garderobenschrank angebracht. Äußerst praktisch sind Schuhbänke, die gleichzeitig als Sitzbänke dienen. Die Sitzfläche besteht meistens aus strapazierfähigem Holz wie Eiche, oft auch in Form eines Holzrostes. Selbstverständlich ist es auch möglich, mehrere Schuhregale übereinander zu verwenden (stapelbare Schuhregale). Durch variabel verstellbare Fachböden lassen sich in Schuhregalen nicht nur Halbschuhe, sondern auch hohe Stiefel abstellen.

Schuhschränke

Der Schuhschrank ist ein obligatorisches Möbelstück sowohl für den privaten Haushalt als auch für gewerbliche Umkleideräume. In der Regel werden in einem Mehrpersonenhaushalt sogar mehrere Schuhschränke benötigt: im Eingangsbereich stehen die Schuhschränke für die momentan benutzten Schuhe, im Keller oder Abstellraum befinden sich weitere Schuhschränke für die übrigen Schuhe, die nicht zur Saison passen oder nur gelegentlich getragen werden.

Es gibt Schuhschränke mit Flügeltüren, Schiebetüren oder Rollladenverschluss, mit waagrechten oder schrägen Einlegeböden oder Rosten zum Abstellen der Schuhe. Ein Schuhschrank mit schrägen Böden oder ein Schuhkipper hat eine geringere Tiefe als ein Schuhschrank mit waagrechten Böden. Die Materialien der Schuhschränke sind genauso wie das Design und die Farbe in zahlreichen Varianten wählbar, passend zum Ambiente und zur übrigen Einrichtung. Schuhschränke schützen, im Gegensatz zu offenen Schuhregalen, die Schuhe und Stiefel vor Staub - auch Schuhe, die längere Zeit nicht getragen wurden, stehen im Schuhschrank stets sauber und einsatzbereit parat.

Begehbare Garderoben

Der begehbare Kleiderschrank ist eine Garderobe in einem extra dafür vorgesehenen Raum. Dieser enthält Garderobenmöbel wie Schränke, Regale, Kommoden und natürlich für einen Spiegel. Oft findet auch noch ein Garderobenpaneel, ein Kleiderständer oder eine Hakenleiste im begehbaren Kleiderschrank Platz. Zum Aufbewahren von Schmuck und Accessoires sind die Schränke oder Regale mit Schubladen und Boxen ausgestattet. Steht kein separater Raum für den begehbaren Kleiderschrank zur Verfügung, kann in einem größere Schlafzimmer eine Ecke durch Seitenwand und Schiebetüren abgetrennt werden, wodurch ein kleines Ankleidezimmer entsteht. Auf diese Weise kann auch der Raum unter einer Dachschräge optimal genutzt werden, passgenau eingefügte Fachböden ergeben Regale mit willkommenem Stauraum.

Garderobenzubehör

Erst durch das passende Garderobenzubehör wird die Garderobe perfekt. Dazu zählen stabile Kleiderbügel aus Holz oder Edelstahl, die auch das Gewicht schwerer Jacken und Mäntel aushalten. In der Nähe des Spiegels sollte sich auch immer eine Kleiderbürste befinden und zum Schuhschrank oder Schuhregal gehört neben Schuhausspannern und Stiefelausspannern unbedingt auch ein Schuhlöffel. Für die Schränke der Garderobe sind zusätzliche Fachböden sowie Schübe und Boxen zum Aufbewahren von Kleinteilen und Accessoires erhältlich. Ein Muss sind außerdem die passenden Schirmständer. Und auch ein Schlüsselkasten oder Schlüsselbrett sollte im Flur oder in der Diele nicht fehlen. In öffentlichen Einrichtungen und im Wartezimmer wird of mit einem Piktogramm auf die Garderobe hingewiesen, und ein Schild mit der Aufschrift "Für Garderobe keine Haftung" ist oblgatorischer Bestandteil jeder Garderobe mit öffentlichem Zugang.

 

Artikel wurde in den Warenkorb gelegt