07583 / 941 70 59
07583 / 941 70 50
info@widmann.de

Senkrechtmarkisen

Wodurch zeichnen sich Senkrechtmarkisen besonders aus?

Mit Senkrechtmarkisen werden Fenster, aber auch Balkone und Terrassen zuverlässig vor der Sonne und vor neugierigen Blicken geschützt. Außerdem sind Senkrechtmarkisen wichtige Elemente bei der Gestaltung von Fassaden. Eine Variation der reinen Senkrechtmarkisen sind Ausfallmarkisen, die durch Ausfallarme nach vorne ausgestellt werden können, sodass auch bei heruntergelassener Markise der freie Blick nach draußen möglich ist.Bei uns im Shop finden Sie verschiedene Ausführungen von Senkrechtmarkisen. Wir beraten Sie gerne bei der Auswahl.

Wie werden Senkrechtmarkisen bedient?

Je nach Ausführung werden Senkrechtmarkisen auf unterschiedliche Art und Weise bedient. Senkrechtmarkisen ohne Ausfallarme sind in einem Rahmen montiert. Die seitlichen Rahmenteile enthalten Führungsschienen oder eine Seilverspannung zum Auf- und Abbewegen des Markisentuchs. Oben befindet sich der runde oder eckige Kasten, in dem das Tuch bei Nichtgebrauch verschwindet und sicher vor Witterungseinflüssen geschützt ist. Diese Senkrechtmarkisen können je nach Variante mittels Kurbel oder ganz bequem mit Elekto- oder Funkantrieb von innen oder außen bedient werden.

Senkrechtmarkisen mit seitlichen Ausfallarmen funktionieren im Prinzip gleich wie oben beschrieben, mit dem Unterschied, dass sich das Markisentuch an der unteren Kante nach vorne ausfahren lässt. Dadurch ist eine Beschattung bei gleichzeitiger Sicht nach draußen gewährleistet. Eine weitere Abwandlung dieser Senkrechtmarkisen sind die sogenannten Markisoletten, bei denen das Markisentuch unterteilt ist. Der obere Teil liegt senkrecht an, wogegen der untere Teil durch Ausfallarme nach vorne ausgestellt werden kann.

Zu den Senkrechtmarkisen zählen weiterhin die Fallarmmarkisen, die eine besonders flexible Möglichkeit zur Beschattung von Fenstern oder Balkonen darstellen. Hier befindet sich das Markisentuch an einem Gestell, das beispielsweise beliebig zwischen Terrassenboden und darüberliegendem Balkon eingespannt werden kann, ohne dass Verschraubungen am Baukörper vorgenommen werden müssen. Die Spannarme zum Ausfahren des Markisetuchs laufen zwischen den seitlichen Pfosten und lassen sich entweder über ein Getriebe mit einer Langhandkurbel oder mit Elektro- oder Funkantrieb bedienen.

Schließlich gibt es zur seitlichen Beschattung Senkrechtmarkisen in Form von Wandklappschirmen, die in ausgeklappter Form einen Viertelkreis bilden. Diese Art von Senkrechtmarkisen wird einfach mit vier Schrauben an der Wand oder zum Beispiel an einem Pflanztrog befestigt und lässt sich variabel einsetzen. Da diese Wandklappschirme keine Kassette für das Markisentuch besitzen, gibt es für die Aufbewahrung passende Schutzhüllen.

Woraus besteht das Markisengestell?

Die Gestellteile der Senkrechtmarkisen bestehen bei den meisten Modellen aus stabilem und gleichzeitig leichtem Aluminium-Druckguss mit Pulverbeschichtung. Die Gestellfarbe kann meistens unter mehreren RAL-Farbtönen ausgewählt werden.

Senkrechtmarkisen sind mit hochwertigen Stoffen bespannt

Wie alle Markisen sind auch Senkrechtmarkisen mit Tüchern bespannt, die Schutz vor den schädlichen UV-Strahlen der Sonne bieten. Dabei gibt der UV-Protection-Faktor an, um wieviel sich die Zeitspanne des Aufenthalts unter der Markise erhöht, ohne dass die Haut Schäden davonträgt im Vergleich zu einem Aufenthalt in der Sonne ohne Sonnenschutz. Dies ist besonders relevant, wenn die Senkrechtmarkisen auf der Terrasse oder, beispielsweise ein Wanklappschirm, im Garten eingesetzt wird.

Sehr wichtig ist auch die Wasserundurchlässigkeit der Markisentücher. Der Stoff wird hierfür imprägniert und die Nähte werden in der Regel verklebt, um ein Durchdringen von Wasser zu vermeiden. In den meisten Fällen bestehen die Markisentücher aus Acryl oder Polyester. Sie weisen eine hohe Farb- und Lichtechtheit auf, sind beständig gegen Wasserdruck und gegen Verrottung und sind öl- und schmutzabweisend ausgerüstet. Dadurch sind die Tücher von Senkrechtmarkisen äußerst langlebig und pflegeleicht.

Was jedoch in erster Linie bei den Tüchern auffällt, ist das Design. Hier sind den individuellen Wünschen unserer Kunden keine Grenzen gesetzt. Sie können die Tücher für ihre Senkrechtmarkisen zum Beispiel in Unifarben, mit Streifen, floralen Mustern, gepunktet oder meliert wählen. Darüber hinaus wird die Gestaltungsmöglichkeit noch durch Volants und farbige Einfassbänder erweitert. Auf diese Weise lässt sich die Markise hervorragend der jeweiligen Architektur oder dem Ambiente des Gartens anpassen.

Um die Langlebigkeit der Tücher von Senkrechtmarkisen zu erhöhen ist es besonders wichtig, dass die Markise bei einem Regenschauer möglichst schnell geschlossen wird und baldmöglichst zum Trocknen wieder ausgefahren wird.

Praktische Zusatzausstattung für Senkrechtmarkisen

Die reinen Sonnentage sind meistens gezählt - um auch kühlere Tage und Abende unter dem Markisendach möglichst angenehm zu verbringen, empfiehlt sich die zusätzliche Ausstattung der Senkrechtmarkisen auf Balkon und Terrasse mit speziellen Heizstrahlern und Beleuchtungselementen. Wir beraten Sie gerne über die jeweiligen Möglichkeiten.

Besonders praktisch ist die Ausstattung von Senkrechtmarkisen mit Sonnen- und Windwächtern, durch die die Markise automatisch zum richtigen Zeitpunkt aus- bzw. eingefahren wird.

Unser Verkaufsteam berät Sie gerne

Senkrechtmarkisen müssen eine sehr gute Qualität aufweisen und hinsichtlich Material und Technik so beschaffen sein, dass Sie viele Jahre Freude an ihnen haben. Wir beraten Sie gerne bei der Auswahl der für Ihren Wintergarten oder Ihre Pergola passenden Markisen. Auch ein kostenloses und unverbindliches Angebot unterbreiten wir Ihnen jederzeit gerne. Bitte wenden Sie sich auch an uns, wenn Sie eine Beratung vor Ort wünschen.


Artikel wurde in den Warenkorb gelegt